5 Kommentare

  1. Hubbihub 03.04.2015 at 04:55 |

    jepp, macht einen sehr aufgeräumten Eindruck, allerdings hinterlassen die starren Steckverbinder zwischen Hauptplatine und den Reglern in den Armen einen faden Nachgeschmack bei mir. Vibrationen in den Armen sind meiner Meinung nach unvermeidbar, will heissen, die Arme werden sich immer (wenn auch nur minimal, bewegen und verwinden. Diese Bewegungen treffen ungefedert auf die eher starren 3.5 mm Steckverbinder zwischen Hauptplatine und Regler. Das kann, so fürchte ich, auf die Dauer zu Brüchen in den Lötstellen der Steckverbinder führen, egal wie sauber das jetzt verlötet ist.

    An dieser Stelle wäre eine Drahtverbindung flexibler und haltbarer, aber natürlich auch wohl aufwändiger in der Produktion.

    Antworten
  2. walkeraflitzer 04.04.2015 at 09:23 |

    Na, da bist du ja mal wieder in den letzten Winkel vorgedrungen;-)
    Sehr interessante Details! Voyager 350 lol
    Aber immer noch keine Entkopplung der Platinen vom Chassis.

    Antworten
  3. Norbert 05.04.2015 at 14:17 |

    Hi,

    das ist jetzt aber echt nur was für RTF-Flieger die gerne mit Devo fliegen, oder?
    Kann man da noch eine normale Funke anschliessen?

    Der Preis den man so sieht ist aber heftig. Dafür muß das dann aber wie ein DJI funktionieren.

    Gruß,
    Norbert

    Antworten

Kommentieren

Hinweis: Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Beitrag hinterlassen. Allgemeine Fragen zu technischen Problemen und vieles mehr diskutieren wir im Walkerafans Forum.

Top