X350 Pro – erstes kurzes Unboxing

Unser X350 Pro hat uns endlich erreicht.

Die Verpackung ist im Gegensatz zum QR X350 kleiner geworden. Mal sehen, ob das in Bezug auf Inhalt etwas zu bedeuten hat.

x350-pro-packung

Kleinere Packung – aber mit mehr Inhalt! Sehr schön.

Wir haben:

  • Walkera QR X350 Pro
  • Devo 10 White
  • G-2D Gimbal
  • 5,8 Ghz Sender mit dem neuen GoPro Kabel
  • Propeller
  • Akku, Ladegerät

x350-pro-packung-inhalt

Die Propeller sind größer und anders geformt als beim Vorgänger.

x350-pro-propeller

Eine kleine Bohrung im Bein. Wozu? Vielleicht im die Antenne herauszuführen? (Danke an aVa für die sinnvolle Vermutung.)

x350-pro-loch-im-bein

Auch der Batteriehalter ist nun in Weiß gehalten.

devo-10-batteriehalter-weiss

FPV mit neuem GoPro Kabel und dem Stromadapter für G-2D Gimbal. Fälschlicherweise wurde ein USA Sendemodul geliefert. Wir testen mit unserem TX5804.

x-350-pro-fpv-sender

5200 mAh Akku hat innen zwar noch etwas Luft, passt aber gerade so durch die Luke.

x-350-pro-akkufach

USB Anschluss – sehr praktisch angebracht.

x-350-pro-usb

15 Kommentare

  1. Peter Wellmann 16.03.2014 at 13:25 |

    Schaut ja recht gut aus, aber das TX-Modul ist in Deutschland unzulässig, es sollte ein TX5804 mit erlaubten 25 mW EIRP sein.

    Wenn wir ein weitgehendes Flugverbot für alle Modelle (wie es im Moment im Nachbarland auf den Weg gebracht wurde) vermeiden wollen, sollten wir uns unbedingt zu jeder Zeit an die Vorschriften halten.

    Das gilt ganz besonders für Multicopter mit Video und FPV, vor denen einige Leute regelrecht Angst haben. Was da im Moment in den Foren und bei YouTube verlinkt ist, sollte von verantwortungsbewussten Moderatoren gelöscht werden, sonst ist unser Hobby schnell am Ende……

    Antworten
    1. gektor 16.03.2014 at 14:09 |

      Hallo Peter und danke für den Hinweis! Wir werden die Tests natürlich mit einem unserer TX5804 Module durchführen. Siehe auch unseren Artikel zu dem Thema: http://walkera-fans.de/fpv-reichweite-und-verbotene-sachen/

      Antworten
    2. Jürgen 16.03.2014 at 16:31 |

      Frage:” Welches Nachbarland ist den das mit den Einschränkungen”?

      Antworten
      1. gektor 16.03.2014 at 16:45 |

        In Österreich gibt es ein neues Gesetz, aber es verbietet den Modellflug nicht: http://www.vth.de/flugmodell-und-technik/4236-aktueller-stand-zur-novelle-ueber-das-luftfahrtgesetz-in-oesterreich/

        In den USA gibt es einige Staaten, die private “Drohnen” verbieten wollten, was daraus geworden ist weiß ich auch nicht. USA ist aber nicht besonders nah.

        Oft geht es bei den neuen Gesetzen darum, ob man aus reinem Vergnügen und Spaß am Fliegen in der Luft unterwegs ist, oder ob der Flug dem Filmen dient. Das Filmen und vor allem FPV möchte man eher einschränken als das Fliegen aus Spaß. FPV kann ja auch gefährlich sein, da man in der Luft eine eingeschränkte Perspektive hat. Die meisten Gesetze schreiben einen Spotter vor, der das Modell immer im Auge behalten muss.

        Antworten
  2. Peter Wellmann 18.03.2014 at 12:44 |

    Hallo Gektor! Vielen Dank für den Link. Ich wäre im Moment in Österreich extrem vorsichtig. So weit ich das sehe, ist das FPV-Fliegen nicht verboten, wohl aber die Verwendung der Kamera für Foto und Video. Dafür benötigt man scheinbar recht umfangreiche Genehmigungen, die sowohl das Fluggerät als auch den Piloten betreffen.

    Die Lage ist für mich unübersichtlich, speziell mit Multicoptern wäre ich zunächst vorsichtig, es gibt angeblich schon eine Menge von Anzeigen (Mindeststrafe einige tausend Euro).

    Gehört ja eigentlich nicht hier her, daher also zurück zum Thema: Ich freue mich schon auf meinen 350 Pro, und werde ihn ausgiebig testen….

    Antworten
  3. Adam 20.05.2014 at 16:43 |

    Ich haette drei fragen an euch.
    1. kann es sein, dass wenn das akku schwach ist, der Gimble und die iLook kamera nicht richtig funktioniert?
    2. Warum passiert es so, dass die kamera nicht immer funktioniert?
    3. Wie lange ungefaehr muss man die 11,1V 5200mAh Akkus mit 0,80A laden?

    Antworten
  4. Adam 23.05.2014 at 18:18 |

    vor allem im manuallen modus fliegt der immer etwas nach vorne.. im hold position nur leicht, aber es koregiert immer automatisch die position.

    Antworten
    1. gektor 23.05.2014 at 19:13 |

      Man müsste mal schauen, wie bei dem Kopter der Accelerometer kalibriert wird und den dann kalibrieren. Müsste irgendwie so gehen: https://vimeo.com/56224615

      Antworten
  5. Adam 27.05.2014 at 14:43 |

    Nach dem Upgrade von der Firmware ist der flug stabieler geworden.
    Leider funktioniert die iLook Kamera nicht so , wie sie soll. Ich muss ein paar mal den QR 350 Pro ein- und ausschalten, damit die kamera sie sich einschaltet. Der Gimble funkt ok, aba die kamera schaltet sich einfach nicht an…warum kann das so sein? Ich habe geprueft ob es strom weiter an die kamera leitet, und es funktioniert, strom kommt an die kamera an, aber sie schaltet sich einfach nich an.

    Antworten
    1. gektor 28.05.2014 at 08:18 |

      Firmware hat mit der Kamera vermutlich wenig zu tun. Ich tippe, trotz der Überprüfung, auf einen Wackelkontakt.

      Antworten
      1. Adam 03.06.2014 at 20:08 |

        Es ist kein wackelkontakt, habe das uberpruft….Di Kamera schaltet sich einfach nur ab und zu an….ich hab keine ahnung warum

        Antworten

Kommentieren

Hinweis: Hier kannst du einen Kommentar zum obigen Beitrag hinterlassen. Allgemeine Fragen zu technischen Problemen und vieles mehr diskutieren wir im Walkerafans Forum.

Top